logo

Der Digitalpakt Bund und Länder

Der Digitalpakt Bund und Länder sieht die Ausstattung der Schulen mit einer digitalen Basis vor.

Kern und Ziel des Förderprogramms ist die Schaffung einer digitalen Infrastruktur. Das bedeutet, die Schulen mit Servern und PCs auszustatten, ein WLAN für die Schulliegenschaften sowie Hardware für den Unterricht bereitzustellen. Diese Hardware für den Unterricht können PCs, Notebooks, Tablets und auch Active- beziehungsweise Smartboards sein.

Leider hat der Digitalpakt auch Schwächen und zwei Lücken. Ein PC ist immer nur so hilfreich, wie es die Software und deren Bedienung zulässt. Die Software wird im Digitalpakt nicht mit gefördert. Zusätzlich gibt es die Bedingung, einen Support für die beantragte Hardware zu stellen. Dies verpflichtet zu weiteren hohen Ausgaben oder zu Qualitätseinbußen und Doppelbelastungen, weil den Support oft Dozierende übernehmen müssen.

Diesen Punkten hat sich die RemCo GmbH angenommen.

Status Quo - was finden wir vor?

Der Status Quo beinhaltet die am häufigsten vorzufindenden IT-Ausstattungen. Wir zeigen Ihnen in den folgenden Abschnitten die Situationen welche wir häufig vorfinden auf, erläutern die damit einhergehenden Risiken und geben Ihnen individuelle Möglichkeiten, alle wichtigen Belange einer modernen IT-Umgebung zu beachten.

Der Support

Der Support an den Schulen findet derzeit unterschiedlich statt.

Variante 1: Informatiklehrer:innen werden für den Support verantwortlich gemacht. Sie sind Problemlöser:innen für alle in der Schule anfallenden IT-Störungen. IT-affine Schüler: innen und Medienscouts unterstützen das Lehrpersonal dabei.

Variante 2: Die Schule kümmert sich selbst und beauftragt den lokalen IT-Dienstleister bei Bedarf.

Variante drei: Der Schulträger organisiert den IT-Support für seine Schulen.

Das Thema der IT und deren Betreuung ist im Laufe der Zeit so komplex und spezialisiert geworden, dass es inzwischen dafür Ausbildungsberufe gibt. Die RemCo GmbH gibt Ihnen Wege und Möglichkeiten für einen professionellen Support. Einzelheiten dazu finden Sie im Abschnitt „Was wir Ihnen bieten“.

Die Ausstattung / Infrastruktur

Üblicherweise entspricht die Infrastruktur an den Schulen dem klassischen Aufbau der 90er und frühen 2000er Jahre. Es gibt einen oder zwei Server, die das Internet und den Speicherplatz bereitstellen. Dies hat sich bisher bewährt, weist aber auch Lücken auf, was den Datenschutz, die Datensicherheit und die Praktikabilität betreffen. Cloudcomputing oder auch Fernadministration sind damit schwer umzusetzen. Diese moderne IT-Architektur ist Garant für Zukunftssicherheit, Updatefähigkeit und Support. Sie wollen verantwortungsvoll mit Ihren Daten umgehen – wir beraten Sie gern.

Software an den Schulen

Die IT-Ausstattung an Schulen in Deutschland ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, genauso wie die Software. Die Förderrichtlinien des Digitalpaktes sagen aus, dass nur Software gefördert wird, die zum Betrieb der Hardware notwendig ist. Das sind zum einen die Betriebssysteme wie zum Beispiel Windows oder Android, zum anderen auch Sicherheitstools wie Virenscanner oder zusätzliche Firewalls.

Die aktuelle Situation mit den Corona-Beschränkungen zeigt deutlich, wo die Defizite liegen. Ein Tablet oder Notebook mit Betriebssystem sind nicht ausreichend. Durchdachte eLearning Software mit Bereichen für Lehrende, Lernende und Eltern sind unabdingbar für eine erfolgreiche Digitalisierung. Dafür bieten die Schulbuchverlage nicht nur Ergänzungen für ihre Printprodukte an, sondern auch separate digitale Lerninhalte, die sich an Lehrplänen orientieren und auch Lernspiele, die in der nachunterrichtlichen Betreuung ansetzen.

Mit solch einer lehrplanbezogenen Software ist ein Fernunterricht durchaus sinnvoll zu leisten. Es können Aufgaben verteilt und auch ausgewertet werden.

Die RemCo GmbH kann Sie hier unabhängig vom Verlag beraten, ergänzend zu Ihren vorhandenen Schulbüchern, spezifisch für Fächer und Klassenstufen.

Voraussetzungen und Bedingungen für die Förderung aus dem Digitalpakt

Die folgenden Abschnitte zeigen die Bedingungen auf, welche erfüllt werden müssen, um die Förderung aus dem Digitalpakt zu erhalten.

Support als Bedingung für den Erhalt von Fördermitteln aus dem Digitalpakt Bund-Länder

Im Digitalpakt Bund und Länder ist festgehalten, dass der Support für die über den Digitalpakt beantrage IT-Infrastruktur gewährleistet werden muss. Hiermit werden Schulen und/oder Träger in die Pflicht genommen, Mittel für einen IT-Support zur Verfügung zu stellen.

Der Support für Hard- und Software ist allerdings auch ohne Digitalpakt ein Thema, welches vielen Schulen Aufwand und Kopfzerbrechen bereitet. Diesen Support effektiv, kostengünstig und einfach in der Handhabung zu gestalten und anzubieten, ist die RemCo GmbH angetreten. Mit einem Klick zum Support, mit einem Klick zur Hilfe – wir setzen die Wünsche der Lehrenden um. Details dazu finden Sie im nächsten Kapitel.

Schulungen, Einweisungen und Lehrgänge

Weitere Bedingungen, welche ebenfalls im Digitalpakt enthalten sind, sind Einweisungen und regelmäßige Schulungen rund um die bestellte Hardware.
Auch diese Leistung hat die RemCo GmbH im Portfolio. Als zertifizierter Träger nach AZAV haben wir beste Voraussetzungen, Ihnen ein maßgeschneidertes Schulungskonzept für Hard- und Software zu erstellen und auch dessen Durchführung zu gewährleisten. Dabei finden modernste Mittel und Methoden, wie zum Beispiel integriertes Lernen, Anwendung.

Was wir Ihnen bieten

In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen die Möglichkeiten und die Leistungsfähigkeit der RemCo GmbH und unseren Partnern vorstellen. Gemeinsam mit IT Expert:innen, Bildungsberater:innen und Schulbuchverlagen haben wir ein modulares Konzept entwickelt, welches Sie bei einer ganzheitlichen Digitalisierung Ihrer Schulen unterstützt. Dabei ist es durchaus möglich, einzelne Module aus dem Angebot zu separieren. Sind Sie zum Beispiel bereits gut mit Software ausgestattet und interessieren sich nur für den Support, dann beraten wir Sie dahingehend.

Modul - Individuelle Beratung, Erstellung des Medienkonzeptes

Wir nehmen uns die Zeit, mit Ihnen gemeinsam auf Ihre Schulen, deren Ausstattung und Angebote zu schauen. Unsere Fachberater:innen stehen Ihnen bei jedem Schritt der Erstellung des Medienkonzeptes zur Seite. Die Beratungskosten werden über den Digitalpakt abgerechnet.

Modul - Hardware

In Folge einer vorangestellten Beratung, werden wir Ihnen ein individuelles Angebot vorlegen. Notebooks, PCs, Tablets und Smartboards, moderne und zukunftssichere Hardware der neuesten Generation stehen Ihnen als Kunde der RemCo GmbH zur Verfügung.
In der Beratung über die Hardware wird auch der Punkt der IT Architektur mit behandelt. Setzen Sie auf eigene Server in Ihrer Schule oder auf Mietmodelle – wir beraten Sie umfassend.
Dabei berücksichtigen wir Datenschutz, Datensicherheit, effektive Administration und stabilen wartungsarmen Betrieb. Lieferung, Inbetriebnahme und Support – alles aus einer Hand. Modul - Software

Digitale Angebote seitens der Schulbuchverlage sind wichtige Bausteine einer ganzheitlichen Digitalisierung.
Das sind nicht nur digitale Ergänzungen zu Schulbüchern, sondern auch multimediale Übungen, Spiele, Videos und Internetlinks. Sie beinhalten das gesamte aktuelle Spektrum an modernen Medien. Es macht das Lernen ortsunabhängig aber auch interessant und lehrt die Schüler, die Informationstechnologie als Werkzeug für alle Lebensbereiche zu erkennen und anzuwenden. Die Lernmedien sind so konzipiert, dass die geforderten sechs Kompetenzbereiche der Kultusministerkonferenz, abgedeckt werden.
Wir haben eine Kooperation mit deutschen Schulbuchverlagen wie Westermann oder Klett-Sprachen. Ergänzend dazu existiert eine Zusammenarbeit mit einem erfolgreichen Verlag aus Österreich, der mit seinen innovativen Ideen und Technologien inzwischen ein fester Bestandteil der österreichischen Bildungslandschaft ist und sich zunehmend auch in Deutschland wachsender Beliebtheit erfreut. Nicht nur für Schüler:innen, sondern auch im Bereich der Erwachsenenqualifizierung wird Chabadoo erfolgreich eingesetzt.

Schulungen und Einweisungen in diese Software, sowie laufende Weiterbildung – unsere Abteilung RemCo Education steht in engem Kontakt mit den Verlagen und bringt das nötige Know-How zu Ihnen.
Die Abteilung RemCo Education ist ein zertifizierter Träger nach AZAV. Diese Zertifizierung beinhaltet unter anderem auch den Fachbereich 4:
„Träger zur Durchführung von Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung nach dem Vierten Abschnitt des Dritten Kapitels des SGB III“.
Dies befähigt uns, Ihnen Schulungen und Einweisungen als berufliche Weiterbildung der Lehrerschaft anzubieten.

Modul - Supportkonzept

Unsere Erfahrungen bei der Betreuung der IT von bisher 50 Schulen hilft uns dabei, Ihnen ein durchdachtes funktionierendes Supportkonzept anzubieten. Die RemCo GmbH bietet Ihnen einen professionellen Support mit einem:r festen Ansprechpartner:in, mit einem:r festen Betreuer:in für Ihre Schule. Es gibt vereinbarte Reaktionszeiten sowie Dringlichkeitsstufen. Eine Druckerstörung hat eine andere Priorität als ein Smartboard Ausfall kurz vor Unterrichtsbeginn.
Wir kümmern uns um eine ausfallfreie Betreuung sowie Urlaubs- und Krankheitsvertretung Ihres:r Betreuers:in.

In Sachsen gibt es für den Support ein weiteres Förderprogramm – VwV RegioDigiS.
Über dieses Förderprogramm, können wir mit Ihnen den notwendigen Support effektiv und kostengünstig gestalten. Ebenso schauen wir gemeinsam auf die Voraussetzungen und deren Realisierungsmöglichkeiten.

Dafür haben wir einen kompetenten Partner gewinnen können. Die Coderitter GmbH als Labor und Werkbank für individuelle Softwarelösungen, komplettieren an dieser Stelle unser Team, um Ihnen alles aus einer Hand anbieten zu können. Sie sind Garant dafür, dass die Bedingungen für den Abruf der Mittel aus der Verwaltungsvorschrift erfüllt werden und auch ein wirklich passendes Angebot erstellt und umgesetzt werden kann.
Wir können mit Coderitter auf individuelle Wünsche an Handhabung, Bedienerfreundlichkeit und Funktionen eingehen. Der Support und die Pflege der PCs und Server vor Ort werden somit nach Ihren Vorstellungen erstellt oder angepasst.
Wir hören Ihnen zu und entwickeln gemeinsam Lösungen unter Beachtung eines ausgewogenen Kosten-Nutzen-Verhältnisses.

RemCo und Partner

Mit der Entscheidung für RemCo GmbH haben Sie den Vorteil, einen Ansprechpartner für Konzeptionierung, Durchführung, Wartung und Regelbetrieb zu haben.

Nutzen Sie diesen Vorteil der gebündelten Kompetenz für eine sichere und nachhaltige Digitalisierung ohne Schnittstellenproblematik mit einem „Single-Point-of-Contact“ und ohne der Notwendigkeit eines Plan B.

Vertrauen Sie der RemCo GmbH und unseren starken Partnern.